Arzneimittel-Eigenherstellung

Die Apotheke unterhält eine umfangreiche Herstellung an Arzneimitteln, die entweder preiswerter produziert als gekauft werden können oder die für spezielle Behandlungen benötigt werden, jedoch von der pharmazeutischen Industrie nicht zu beziehen sind. Insbesondere für Kleinkinder, Neugeborene und Frühgeborene müssen Dosierungen hergestellt werden, die aufgrund der geringen Stückzahl und der großen Variationsmöglichkeit nicht über die Pharmaindustrie zu beziehen sind. Individuell nach ärztlicher Anordnung angefertigte Infusionslösungen benötigen auch Patienten, die an Krebs erkrankt sind. Die Herstellung dieser Lösungen erfolgt unter sterilen Bedingungen in der mikrobiellen Zytostatika-Werkbank zum Schutz der Substanzen und der Mitarbeiterinnen. Die Erfassung, Dokumentation und Prüfung der ärztlichen Anordnung werden mit einem speziellen Computerprogramm durchgeführt.

Analytik

Die eingesetzten Grundstoffe werden gemäß den Arzneibüchern und nach anderen modernen Methoden untersucht. Die Herstellung nach den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation ist durch eine entsprechende Ausstattung sichergestellt. Die Apotheke des Prosper-Hospitals ist die einzige Einrichtung im Kreis Recklinghausen, in der Infusionslösungen regelgerecht produziert werden können. Dies hat für potentielle Notsituationen hohe Bedeutung.



 
 

Für Personen, die eine Chemotherapie benötigen, werden unter speziellen Schutzvorrichtungen patientenbezogen Arzneimittelzubereitungen individuell gefertigt.