Brustdiagnostik

In enger Kooperation zwischen Frauenklinik und Radiologischer Klinik werden Frauen mit abklärungsbedüftigen Befunden in der Brust minimal-invasive Methoden zur Verfügung gestellt, um unnötige Operationen zu vermeiden.

Bei Brustkrebs spielt die Früherkennung eine entscheidende, wenn nicht sogar lebensrettende Rolle. 90% der an Brustkrebs erkrankten Frauen können geheilt werden, wenn der Tumor zu einem frühen Zeitpunkt erkannt wird. Deshalb halten wir die Früherkennung für den entscheidenden Beitrag zur Senkung der Sterblichkeit bei Brustkrebs.

Wir bieten wir Ihnen die komplette Diagnostik von Brusterkrankungen (hochauflösender Ultraschall auch in 3D/4D , Digitale Mammographie, MRT – Kernspin der Brust) inklusive auch der  minimal – invasiven Abklärung durch Stanzbiopsie oder Vakuumbiopsie (Saugbiopsie).

Die meistens durch Ultraschall gesteuerte Stanzbiopsie dient der Abklärung unklarer Befunde der Brust, wobei uns das Ergebnis der Pathologen am nächsten Tag vorliegt.

Die Vakuumbiopsie (Saugbiopsie) wird mittels Ultraschall, Mammographie oder auch MRT (Kernspin) gesteuert. Damit gelingt sowohl die Abklärung sämtlicher in der Diagnostik erhobener Befunde, als auch die Entfernung gutartiger Tumore bis ca. 2,5 cm Größe in Lokalanaesthesie ohne OP und Narkose!

Die Notwendigkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit beruht auf der Tatsache, dass die Diagnostik der Brust zunehmend komplexer und differenzierter wird. Um die Kompetenzen der verschiedenen Fachdisziplinen auszuschöpfen und damit die Früherkennung zu optimieren, erfordert es eine enge interdisziplinäre Kooperation. Das enge Miteinander – Tür an Tür – und regelmäßige Konferenzen zur Besprechung schwieriger Fälle sind Voraussetzung für die Ergebnisqualität der Brustdiagnostik. Im Falle einer notwendigen Operation ist eine gemeinsame Operationsplanung unumgänglich. Zudem schafft die Einbindung niedergelassener Gynäkologen und Radiologen in die Diagnostik und den  Behandlungsablauf  zusätzlich Transparenz und die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches.

 

Brustdiagnostik im Brustzentrum

  • Klinische Untersuchung der Brust
  • Digitale Mammographie
  • Hochauflösender Ultraschall der Brust, auch in 3D/4D, und Gefäßdoppler
  • Kernspintomographie der Brust (MRT)
  • Sonographisch gesteuerte Hochgeschwindigkeitsstanzbiopsie
  • Sonographisch gesteuerte Vakuumbiopsie der Brust
  • Stereotaktisch gesteuerte Vakuumbiopsie  der Brust
  • MRT gesteuerte Vakuumbiopsie der Brust
  • Zweitmeinungssprechstunde
  • Kosmetisch und ästhetische Beratung
  • Interdiziplinäre Konferenz zur Befundbesprechung und OP-Planung 

Brustsprechstunden

Montags und Freitags von  9.00 – 15.00 Uhr und nach Vereinbarung (bei Verdacht auf Brustkrebs Abklärung in 24 Stunden)