Koloskopie - Dickdarmspiegelung

Was ist eine Dickdarmspiegelung?    

Die Dickdarmspiegelung oder Koloskopie ist eine Untersuchung des Dickdarms. Mit Hilfe eines flexiblen optischen Untersuchungsgerätes, dem Koloskop, das durch den After in Mastdarm und weiter in den Dickdarm eingeführt wird, ist es möglich, den Dickdarm bis in die untersten Abschnitte des Dünndarms zu untersuchen. Bei einer Darmspiegelung werden unter Umständen auch Gewebeproben entnommen und kleine operative Behandlungen durchgeführt.          

Schleimhaut des Dickdarms ohne wesentliche Auffälligkeiten

Schleimhaut des Dickdarms mit starker Entzündung

Was ist ein Koloskop?

Ein Koloskop ist ein biegsames, schlauchförmiges Instrument. Es besteht aus einem optischen System, mit Objektiv und Okular, einer Lichtquelle und meist einer Spül- und Absaugeinrichtung (Arbeitskanäle). Das Koloskop kann über das optische System zusätzlich mit einer Videokamera ausgestattet sein.
Durch einen speziellen Mechanismus führt der Arzt das Koloskop an die gewünschte Stelle und bewegt die Optik. Durch die Arbeitskanäle lassen sich auch medizinische Instrumente mit Schlingen zur Polypabtragung und zur Entnahme von Gewebeproben einführen.

Wann ist eine Dickdarmspiegelung notwendig?

  • Bei anhaltendem Durchfall (Diarrhoe) oder Verstopfung
  • Bei unklaren Bauchschmerzen
  • Blutbeimengungen im Stuhl
  • positiver Haemoculttest
  • Bei einem Reizdarmsyndrom
  • Bei Divertikulitis
  • Bei Verdacht auf chronische Darmentzündung (Colitis ulcerosa, Crohn-Krankheit)
  • Bei Dickdarmpolypen
  • Bei Dickdarm- u. Mastdarmkrebs
  • Die Dickdarmspiegelung dient auch zur Vorsorge- und Kontrolluntersuchung bei Darmkrebs.

Vorbereitung

Um Verspannungen während der Untersuchung und unangenehmen Erinnerungen nach der Untersuchung vorzubeugen ist einen Betäubung  notwendig.
Eine zusätzliche Gabe von Schmerzmitteln kann erforderlich sein um z.B. eine schmerzhafte Stelle überwinden zu können.
Nach der Betäubung kann auf mehrere Stunden die Fahrtauglichkeit nicht gegeben oder stark eingeschränkt sein. Bei ambulanten Koloskopien sollten Sie daher eine Begleitperson mitbringen, die Sie nach der Untersuchung nach Hause fahren kann.          

Komplikationsmöglichkeiten

Die Koloskopie ist in der Hand des Geübten nicht komplikationsträchtig. In seltenen Fällen kann es zu einer Darmverletzung kommen.