Ökumenische Krankenhaushilfe

Wir sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Ökumenischen Krankenhaushilfe im Prosper-Hospital. Unsere Gruppe, die im Oktober 2000 gegründet wurde, besteht aus Frauen und Männern, die sich ehrenamtlich im Patientenbesuchsdienst engagieren.

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Begleitung von Patienten während ihres Klinikaufenthaltes durch Gespräche oder - wenn gewünscht - bei kleinen Spaziergängen durch den Krankenhauspark. Darüberhinaus halten wir uns auch für kleine Handreichungen bereit (z.B. Besorgungen für Patienten am Kiosk oder am Telefon-Chipkarten-Automaten.) 

Dazu kommen wir in der Regel einmal in der Woche an einem Vormittag oder an einem Nachmittag auf "unsere Station", - denn jede/r von uns ist einer Krankenstation fest zugeordnet. Wir suchen dabei den Kontakt zu allen Patienten, ungeachtet ihrer Konfessions- und Religionszugehörigkeit.

Regelmäßig treffen wir uns einmal im Monat zum Erfahrungsaustausch in der Gruppe und zu Fortbildungen über Themen, die für unsere Tätigkeit wichtig sind.

Na, neugierig geworden...?

Wenn ja, - wir freuen uns über neue Mitglieder in unserem Kreis. Melden Sie sich doch ganz einfach zu einem informellen Gespräch. Weiteres erfahren Sie, wenn Sie die nachfolgenden Zeilen lesen       

Was Sie mitbringen sollten:          

  • eine gute psychische Stabilität, die Bereitschaft, mit kranken Menschen in Kontakt zu treten
  • Lust, sich in einem sinnvollen Tätigkeitsfeld freiwillig und unentgeltlich zu engagieren in einem zeitlichen Umfang von einem Vormittag oder Nachmittag pro Woche
  • Einfühlungsvermögen

Es ist nicht entscheidend, ob Sie konfessionell gebunden oder aktiv sind.

Was Sie erwarten dürfen:

  • eine angemessene Einführung in die Tätigkeit
  • ständige Begleitung durch die Krankenhausseelsorger
  • Erfahrungsaustausch mit anderen ehrenamtlich Tätigen in monatlichen Gruppentreffen
  • regelmäßige Fortbildungsangebote und auch mal eine gesellige Unternehmung
  • Auslagenerstattung.

Pfr. Thomas Jarck (ev.), Tel.: 54-2291
Pastoralreferent Werner Hülsmann (kath.), Tel.: 54-2290