ProsperMag.

Das Prosper-Hospital ist mehr als eine Gesundheitseinrichtung - es ist ein kleiner Kosmos. Mit "ProsperMag." präsentieren wir Ihnen spannende Geschichten von Menschen und Ereignissen; wir blicken "über den Tellerrand" und tauchen tief in die "Prosper-Welt" ein. Stöbern Sie in unserem etwas anderem Magazin!

.

Heimweg

Eine große Operation, eine Krebserkrankung, ein Schlaganfall oder ein Unfall - häufig werden wir unvorbereitet damit konfrontiert, dass wir unser Leben in Zukunft anders gestalten müssen. Vielleicht sind wir sogar in unserem alltäglichen Leben eingeschränkt und auf Hilfe angewiesen. Deshalb ist es gut, dass es so etwas wie den Entlassungs- und Sozialdienst im Prosper-Hospital gibt, der sich um den Übergang vom stationären Aufenthalt nach Hause bzw. in eine Hilfseinrichtung kümmert. Mehr...

Männersache

Allzu häufig wird das Thema „Prostatabeschwerden“ heute als „Männersache“ abgetan und ist ein Tabu-Thema. Dem soll mit dieser Ausgabe der Prosper kompakt entgegengewirkt werden. Denn natürlich ist das Thema Prostatabeschwerden zunächst eine reine „Männersache“, allerdings wissen bisher viel zu wenig Menschen etwas über die Wichtigkeit der Vorsorge und die eigentliche Aufgabe der Prostata. Mehr...

EINSCHNITT

Gut 13.000 Mal im Jahr werden im Prosper-Hospital Operationen vorgenommen. Hierzu arbeitet ein großes Team aus Experten daran, dass bei jedem einzelnen Eingriff ein Höchstmaß an Sicherheit für die Patienten gewährleistet werden kann. Hier bekommen Sie Einblicke in den Operationssaal, lesen ein Interview mit einem Chirurgen und bekommen Informationen zum Thema Narkose. Mehr...

Wir bauen!

Wer längere Zeit das Prosper-Hospital nicht mehr besucht hat, der wird sich vielleicht über zahlreiche Veränderungen wundern: An vielen Stellen wurden bekannte Wege abgesperrt, sind Bauarbeiter fleißig bei der Arbeit oder neue Räumlichkeiten entstanden. Der Grund dafür ist offensichtlich: Das Prosper-Hospital investiert kräftig! In den kommenden Jahren werden rund 17 Millionen Euro insbesondere für die bauliche Infrastruktur ausgegeben. Das Ziel: Auch zukünftig eine medizinische Versorgung auf höchstem Niveau zu gewährleisten. Mehr ...

HERZgesund

Wenn das Herz nicht mehr im Takt ist, dann löst dies bei uns große Sorge aus. Auf den nächsten Seiten haben wir für Sie Wissenswertes über unser Herz zusammengestellt. Sie finden Behandlungsmethoden, Ernährungstipps und allgemeine Informationen. Mehr...

Sport SPEZIAL

Regelmäßiges Sporttreiben fällt uns nicht immer leicht, allerdings kann Sport viele Erkrankungen positiv beeinflussen und wirkt sich auf unsere Gesundheit aus. Wir haben für Sie einige Tipps und Informationen zusammengestellt. Mehr...

Über Falkner und große Vögel im Tiefflug

Privatdozent Dr. Michael Kasperski ist eigentlich Privatdozent in der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum - aber in seiner Freizeit auch Falkner, der mit seinen Greifvögeln auf dem Gelände des Prosper-Hospitals die Kaninchenpopulation begrenzt. Warum diese Jagdmethode für das Haus so wichtig ist, das lesen Sie hier ...

Weihnachtliche Fotobox 2014

Auch auf unserem Benefiz-Adventsmarkt 2014 konnten die Besucher weihnachtliche Fotos von sich machen lassen. Hier finden Sie die Ergebnisse.

Therapie SPEZIAL

Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie übernehmen eine wichtige Rolle in der medizinischen Versorgung. Für uns Grund genug, Ihnen diese Tätigkeiten und Menschen vorzustellen. Mehr...

Diagnostik SPEZIAL

Ob im Gespräch, einer körperlichen Untersuchung durch Abtasten, Abklopfen, Abhören oder durch aufwendige radiologische und labordiagnostische Verfahren: Vor jeder Behandlung steht die Diagnose. In diesem Themenschwerpunkt "Diagnostik" stellen wir Ihnen dieses spannende und  wichtige medizinische Feld etwas genauer vor. Begleiten Sie uns mit in die Radiologie und erfahren Sie, welche bewährten und neuen Behandlungsmethoden hier eingesetzt werden. Das Labor und die pathologische Praxis sind weitere Bausteine. Mehr ...

Sturzgefahr SPEZIAL

Wenn betagte Menschen stürzen, ist das Ergebnis häufig ein Bruch der Hüfte oder Schulter. Dann sind diese Patienten im Prosper-Hospital gut aufgehoben. Denn alle Spezialisten arbeiten auf diesem Themengebiet eng zusammen und legen ihr Augenmerk auf die besonderen Herausforderungen in der Behandlung von alterstraumatologischen Patienten. Hier erfahren Sie, wie eine solche spezielle Behandlung aussieht. Mehr...

Patientensicherheit SPEZIAL

Rund 20.000 stationäre Patienten schenken dem Prosper-Hospital pro Jahr ihr Vertrauen. Das ist eine große Verpflichtung für uns! Um die Sicherheit der Patienten gewährleisten zu können, müssen auf den unterschiedlichsten Ebenen Barrieren eingebaut und Vorschriften eingehalten werden. In unserer Spezialausgabe zur Patientensicherheit haben wir viele dieser Bereiche beschrieben. Mehr...

Kinder SPEZIAL

In einem Krankenhaus wie dem Prosper-Hospital gibt es jede Menge zu entdecken. Deswegen haben wir uns entschieden, einen Kinderbereich auf unserer Imternetseite einzurichten. Hierzu haben wir Kinder ins Prosper-Hospital eingeladen, die uns verraten haben, was sie interessiert.

Hier gibt es viel Spannendes zu lesen. Mehr

NachtSCHICHT

Tag und Nacht ist das Prosper-Hospital für Sie da - wer aber sind die Menschen, von denen Sie behandelt oder betreut werden? Wer sind die Mediziner oder Pfleger, auf die Sie sich mitten in der Nacht verlassen können? Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen acht von zahlreichen "Nachtarbeitern" vor. Zudem haben wir Ihnen einge medizinische Infos rund um Nachtarbeit und Schlafstörungen zusammengefasst. Hier lesen Sie unseren Themenschwerpunkt "NachtSCHICHT". Mehr ...

Blick durch die Linse

Jens Ackermann bereichert die Zimmer und Flure des Prosper-Hospitals mit seinem Hobby der Fotographie. Hier erfahren Sie mehr...

"Wo kommen die Kinder her?"

Die Fragen der rund 26 Kinder einer vierten Klasse der Hohenzollern Grundschule an die Chefärztin der Frauenklinik Dr. Maria Siegert-Terzaki und an die leitende Hebamme Angelika Kalb hatten es „in sich“: Was passiert bei einer Geburt? Was sind Wehen? Wie lange dauert eine Geburt? Hier lesen Sie mehr ...

Hilfe für Kinder in Kiew

Gutes Hören und gutes Sehen ist in Deutschland eine Selbstverständlichkeit, und wenn es mal nicht so ist, kann man Hilfe bekommen. Anders sieht dies in der Ukraine aus: Kinder, die dort nicht gut hören können, gelten als behindert und werden ausgegrenzt. Um diesen Kindern zu helfen, fuhr HNO-Oberarzt Dr. Jan Balczun zusammen mit einem Team deutscher Fachleute für eine Woche nach Kiew, um Hilfe zu leisten. [mehr]

Der Kampf gegen den Brustkrebs

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in westlichen Ländern. Im Laufe ihres Lebens erkrankt heute durchschnittlich jede zehnte Frau daran. Mittlerweile gibt es gute Heilungschancen, wobei die Devise lautet: Je früher der Krebs erkannt wird, umso besser sind die Chancen der Frau. Deswegen ist Aufklärung wichtig. Die bekommen Sie zu jeder Zeit bei unseren Experten im Prosper-Hospital. [mehr]

Gesund und lecker Essen!

Gesundes Essen gehört zu den zentralen Präventionsmaßnahmen, um eine Vielzahl von Erkrankungen zu vermeiden. Gesund Kochen und lecker Essen muss aber kein Gegensatz sein. Im Gegenteil! Die Kollegen der Akademie Gesundes Vest stellen Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Partnerkrankenhaus in Herten regelmäßig neue Kreationen vor. Hier geht es zur Akademie Gesundes Vest

Tierischer Nachwuchs

Als das "Prosper-Damwild" im Jahre 2011 Nachwuchs erhielt, rückte die idyllische Parklandschaft rund um das Prosper-Hospital auch in den medialen Fokus. Denn es war offensichtlich: Die sechs Kälber fühlten sich sichtlich Wohl im Gehege. Inzwischen sind sie kräftig gewachsen. Mehr über die "tierische Seite" lesen Sie ... [hier]

Sterilgutversorgung: Eine Schlüsselfunktion im Hintergrund

Die Zentralsterilgutversorgung (kurz ZSVA) nimmt in einem Krankenhaus eine Schlüsselrolle ein: Wird die Versorgungskette bei der Reinigung, Sortierung und  Sterilisierung von OP-Besteck unterbrochen, so können schon nach kurzer Zeit keine Operationen durchgeführt werden. Damit ist dieser Fachbereich entscheidend - agiert jedoch für die meisten Menschen unsichtbar im Hintergrund. [mehr]