Elisabeth Paul ist Chefin der Küche im Prosper-Hospital. Sie kümmert sich um die Essenspläne, den Einkauf und die Zubereitung. Sie antwortet:

Im Untergeschoss des Prosper-Hospitals haben wir eine riesengroße Küche, in der wir jeden Tag frisch kochen. Hier gibt es Töpfe, die so groß sind wie eine Kinderbadewanne. Es gibt sogar Töpfe bei denen du wahrscheinlich nicht mehr über den Rand schauen könntest, wenn du dich hineinstellen würdest. Natürlich sind unsere Kochlöffel und Schneebesen deswegen auch viel größer als die, die du von Mama und Papa in eurer Küche kennst. Die Prosper-Küche ist deswegen so groß, weil wir jeden Mittag ungefähr 1000 Essen zubereiten. Morgens und abends sind es jeweils rund 400 Stück. Jeden Tag kommen große LKW und bringen frisches Obst und Gemüse, Nudeln, Konservendosen, Marmelade und  Kakao.  Zucker und Mehl werden in großen Säcken gebracht. Die Kartoffeln und den Spargel bekommen wir von einem Bauernhof in Kirchhellen. Nur so schaffen wir es, dass alle Patienten und auch die Mitarbeiter satt werden.